Wie oft kann ein Peeling angewendet werden


Gemischte und fette Haut: einmal wöchentlich. Unreine Haut: ein- bis zweimal wöchentlich. Trockene und reife Haut: zweimal im Monat. Bei empfindlicher Haut ist Vorsicht geboten, die Haut kann leicht gereizt wer­den. Bei roten Äderchen ist auf ein Peeling zu verzichten. Vorteil eines Peelings: Es macht die Haut für die Cremes und Wirkstoffe besonders aufnahmefähig. Es trägt die obersten Hautschichten ab, die häufig ein effektives Eindringen der Wirkstoffe in die Haut erschweren. Ein Peeling sollte auf die feuchte Haut aufgetragen und nach dem Einmas­sieren mit lauwarmem Wasser abgespült werden.


 
Online Shop