Peelings für fette und unreine Haut


Heilerde-Peeling: Verrühren Sie 2 EL Heilerde mit etwas Wasser und einem Spritzer Zitronensaft. Die Mischung auf die Haut auftragen und trocknen las­sen. Anschließend abwaschen. Wer keine unreine Haut hat, kann den Zitronen­saft weglassen. Seesand-Mandelkleie-Peeling: Das Pulver mit Wasser zu einem sämigen Brei anrühren und auf die gereinigte Haut auftragen. Nach ca. 5 Minuten mit kreisenden Bewe­gungen abwaschen und nachreinigen. Zusatztipp bei unreiner, aber nicht entzündeter Haut: Peeling antrocknen lassen und dann erst die Masse mit kreisenden Bewegungen abrubbeln. Der Rest wird mit warmem Wasser abgenommen. Hafermehl-Peeling: Das Hafermehl mit Wasser zu einer Paste anrühren und auf­tragen. Sie wird wie eine Maske aufgetragen und bleibt so lange auf der Haut, bis die Paste fest wird. Möglichst keine Miene verziehen, damit die Maske nicht abbröckelt. Das Hafermehl-Peeling ist gut bei unreiner Haut ist, da es hervor­ragend die Poren reinigt.


 
Online Shop