Töpfe, Pfannen und Kasserollen aus Gusseisen


Töpfe, Pfannen und Kasserollen aus Gusseisen sind empfindlicher, als ihre robust wirkende Oberfläche und ihr Gewicht es vermuten lassen. Bevor neues Gusseisen zum Kochen verwendet wird, reibt man es mit einem neutralen, einfachen Küchenöl ein und erhitzt es auf dem Herd oder im Backofen. Anschließend wischt man das Fett mit einem Küchenpapier ab. Da Gusseisen im Unterschied zu Edelstahl rostempfindlich ist, sollte es trocken und immer dünn eingeölt aufbewahrt werden. Zum Spülen muss Gusseisen erst abgekühlt sein, weil es sonst springen kann. Damit es nicht rostet, darf es nicht eingeweicht, sondern muss zügig gespült und anschließend gleich sorgfältig abgetrocknet werden.


 
Online Shop